zurück

TALWORKS

Willkommen!

TALWORKS bietet zusammen mit der Jugendberufshilfe der Jobcenter Wuppertal AöR eine umfangreiche, praxisorientierte schulische Berufsvorbereitung für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Wuppertal an. 
Diese Angebote sind als sonderpädagogische Ergänzung der KAoA-Standardelemente konzipiert.

Wir arbeiten in erster Linie zusammen mit den 4 Wuppertaler Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung:

Die von den  Förderschulen nicht in Anspruch genommenen - somit freien - TALWORKS-Kapazitäten stehen (in begrenztem Umfang) den Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Wuppertaler Schulen des Gemeinsamen Lernens zur Verfügung. 

TALWORKS

ist ein Projekt der Stadt Wuppertal.

TALWORKS

ist ein besonderer schulischer Lernort.

TALWORKS

unterstützt die Wuppertaler Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung im Bereich der schulischen Berufsorientierung.

TALWORKS

erhöht die in KAoA festgelegten Mindeststandards der Berufsorientierung für die Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf durch vorbereitende (7. Jahrgangsstufe) und intensivierende (8. bis 10. Jahrgangsstufe) Angebote.

Für die Schülerinnen und Schüler in Jahrgangsstufe 10 bzw. für diejenigen, die ihre Vollzeitschulpflicht bereits vor Erreichen des 10. Jahrgangs beenden werden, steht auch die Vorbereitung auf bzw. Vermittlung in geeignete Langzeitpraktika im Vordergrund.

TALWORKS

sonderpädagogische Angebote und KAoA Standardelemente greifen abgestimmt ineinander und bauen aufeinander auf.

TALWORKS

versteht sich als ein Teil des Wuppertaler Berufs- und Studienorientierungs-Netzwerkes.

Dieses Netzwerk wird von der Kommunalen Koordinierungsstelle gesteuert, das auch für die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem oder besonderem Förderbedarf die Bestandteile und Umsetzungskonzepte von „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf in NRW“  fortschreibt und mit nachhaltiger Wirkung verankert.

TALWORKS

und Jobcenter Wuppertal AöR arbeiten eng vor Ort zusammen: Derzeit 2 Mitarbeiter/-innen der Jugendberufshilfe sind täglich – u.a. in eigenen Räumen - zusammen mit uns am Start.

TALWORKS

untersteht der schulfachlichen Aufsicht der Bezirksregierung Düsseldorf und des Schulamtes für die Stadt Wuppertal, hier Hr. SAD M. Fischer.

TALWORKS

ist eines der ingesamt 13 Schlüsselprojekte der "Strategie für Wuppertal / Wuppertal 2025" der Stadt Wuppertal. Die unmittelbare Koordination liegt hier beim Stadtbetrieb Schulen der Stadt Wuppertal (Fr. S. Fahrenkrog).

TALWORKS

ist entwicklungsoffen. Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Wünsche ... : Bitte jederzeit!

zurück