zurück

Mathe4Work

Auch im Schuljahr 2018/19 bietet Talworks einen berufsvorbereitenden Mathematikkurs für Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf an.

Inhalte:

    Nacharbeiten und Festigen von Grundlagenwissen: Stellenwertverständnis, arithmetisches Faktenwissen, Rechenstrategien, Überschlagsrechnen, Runden
    Aufbau und Sicherung des Bruchzahlbegriffs (Brüche, Dezimalzahlen, Prozente)
    Kompetenter Umgang mit dem Taschenrechner
    Textaufgaben
    Berufsbezogenes Rechnen: Lineare Zuordnungen, Dreisatzrechnen, Prozentrechnen
    Gleichungen lösen, mit Formeln rechnen
    Grundlagenwissen zu Größen (Länge, Flächeninhalt, Rauminhalt, Gewicht, Zeit)
    Grundlagen der Geometrie
    Erfassen und Darstellen von Daten

Dieser Kurs ist als Zusatzangebot für Schülerinnen und Schüler konzipiert, die vor dem Schulabschluss stehen und die Möglichkeit erhalten sollen, sich auf eine berufliche Ausbildung vorzubereiten.

Der Kurs ist auch für Schülerinnen und Schüler mit „Mathe-Problemen“ geeignet.

Zielgruppe: Schüler*innen der Klassen 9 und 10

Termine: Montags, 12.45 Uhr bis 14.15 Uhr und donnerstags, 12.45 Uhr bis 14.15 Uhr

Die Schüler*innen nehmen an einem der beiden Termine teil.

 


Anmeldung nach Rücksprache mit Herrn Grunewald und Herrn Eckstein

Workshops für Lehrer*innen

Für Lehrer*innen bietet Talworks Workshops an, in denen handlungsorientierte und anschauliche Zugänge zu berufsbezogenen mathematischen Themen vorgestellt werden.Diese Workshops stehen Lehrer*innen aller Schulformen offen und sind auch für Kolleg*innen geeignet, die fachfremd unterrichten.

Für das 1. Halbjahr in 2018/19 sind zwei Themen geplant:


1.   Hilfen für Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen

Schwierigkeiten beim Rechnenlernen haben viele Ursachen. Praktisch immer entstehen die Probleme aber in den beiden ersten Schuljahren. Die Kinder entwickeln kein tragfähiges Zahlverständnis, sie haben wenig entwickelte Grundvorstellungen zu den Rechenoperationen, ihr Stellenwertverständnis ist dürftig. Der Erwerb kraftvoller Rechenstrategien gelingt nicht, die Kinder bleiben beim zählenden Rechnen.

Auf dieser Grundlage ist das mathematische Lernen in den weiterführenden Schulen erheblich erschwert und meist wenig erfolgreich. Wenn wir Jugendliche auf den Schulabschluss und auf die Berufswelt vorbereiten, müssen wir diese Zusammenhänge im Blick haben.

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Jugendliche dabei unterstützen können, im Unterricht und in der Förderung fehlendes mathematisches Grundlagenwissen zu erwerben.

Unter anderem geht es um diese Themen:

· Aufbau von arithmetischem Faktenwissen (Einspluseins, Einmaleins);
· Festigung des Stellenwertverständnisses;
· Erwerb kraftvoller Rechenstrategien;
· Aufbau und Festigung des Operationsverständnisses, insbesondere Division;
· kompetenter Umgang mit dem Taschenrechner;
· Textaufgaben.

5 Termine, jeweils 90 Minuten
11. 9., 25. 9., 9. 10., 06. 11. und 20. 11. 2018, jeweils 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr


Max. Teilnehmerzahl: 15

Anmeldung formlos per Mail bitte hier.



2.         Mathe4Work

Grundlegende mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten sind Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und für eine berufliche Tätigkeit oder eine Ausbildung. In diesem Workshop werden wir einige Inhalte anschauen, die für alle Berufsfelder bedeutsam sind und die immer wieder Probleme machen. Unter anderem geht es um diese Themen:

· Brüche und Dezimalzahlen;
· Prozente, Prozentrechnung;
· lineare Zuordnungen (z.B. Dreisatzrechnung);
· Gleichungen;
· Umgang mit Größen (Längen, Flächen, Volumen, Gewicht, Zeit, Geld).

4 Termine, jeweils 90 Minuten,
04. 12. und 18. 12. 2018, 15. 01. und 29. 01. 2019, jeweils 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Max. Teilnehmerzahl: 15

Anmeldung formlos per Mail bitte hier.


zurück