zurück

hamet 2, Modul 1

TALWORKS bietet mit dem "hamet2, Modul 1" ein förderdiagnostisches Instrument an, das durch die Einhaltung wissenschaftlicher Standards und seine praxisbezogene Anwendung eine transparente Entscheidungshilfe für die berufliche Orientierung von Schulabgänger/ -innen bilden kann.

Aus einer Vielzahl relevanter Komponenten für die Berufswahl wurden bei der Test-Entwicklung sechs zentrale Faktoren berufsübergreifender, handlungsorientierter Anforderungen identifiziert:

Routine und Tempo

Werkzeugeinsatz und -steuerung einfach

Wahrnehmung und Symmetrie

Werkzeugeinsatz und -steuerung komplex

Messgenauigkeit und Präzision

Für das Testverfahren wurden hierzu wiederum handlungsorientierte Aufgaben entwickelt.

Jede Aufgabe wird nach genauen, vorgegebenen Anleitungen instruiert und zunächst in einem Vorprogramm geübt.

Zusätzlich werden Merkmale des Arbeitsverhaltens dokumentiert.

Bei TALWORKS wird hamet2, Modul 1 mit ES-Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 (eventuell Jahrgangsstufe 9, 2. Halbjahr) durchgeführt. Es erfolgt in Gruppen von max. 8 Teilnehmenden und erstreckt sich über 3 Tage.

Die Testauswertung erfolgt unter standardisierten Kriterien; durch die Normierung können innerhalb verschiedener Vergleichsgruppen Stärken und Schwächen in einem Profil dargestellt werden.

Weiterhin werden die Ergebnisse nach Qualitätswert und Zeitwert unterschieden.

Die Testleitung wird von qualifizierten Mitarbeiter/ -innen übernommen.

Die Schülerinnen und Schüler benötigen keine Begleitung durch schulische Lehrkräfte.

In Testdurchführung und -beobachtung geschulte Lehrkräfte sind als Unterstützer natürlich jederzeit willkommen.

Termine 2017/18 hamet2

Mi., 20.09. und Mi., 27.09.2017
noch frei
Mi., 15.11. und Mi., 22.11.2017
noch frei

Anfragen & Anmeldungen richten Sie bitte direkt an die Mitarbeiter/-innen der Jugendberufshilfe/ JBH:

Silke Remmerbach: +49 202 747 634 88               Hartmut Wischmann: +49 202 747 634 89

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler erfahren ihren aktuellen Leistungsstand bezogen auf praktische, berufliche Kompetenzen für Ausbildungsberufe mit manuellem Schwerpunkt.

Es ergeben sich wertvolle Basisinformationen für den Berufswahlpass und damit Orientierungshilfen für die weitere Berufswegeplanung der Schülerinnen und Schüler.

Verlauf
Zeitschema: 8:30 - 13:00 Uhr; dazwischen 2 Pausen (zum jeweils passenden Zeitpunkt).

Essen und Getränke für die Pausen sind bitte selber mitzubringen.

zurück